Impulsprogramm Umweltfreundliche Energie 2017/2018

2014 haben die Kärntner Landesregierung und der Kärntner Landtag einstimmig den Energiemasterplan Kärnten (eMap) beschlossen. Das Ziel ist die CO2-neutrale und atomfreie Energieautarkie bei Strom und Wärme bis Ende 2025 zu erreichen.

Mit dieser Förderungsrichtlinie sollen die Einzelmaßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energieträger und zur Steigerung der Energieeffizienz im Bereich der Nichtwohngebäude unterstützt bzw. ermöglicht werden.

Unter gesondert definierten Bedingungen können auch Privatpersonen für thermische Solaranlagen, PV-Stromspeicher und der Förderungsaktion Heizungsfit ansuchen. Diese Förderungsrichtlinie gilt nicht für Förderungsgegenstände der Kärntner Wohnbauförderung!

FÖRDERUNGSRICHTLINIEN