Informationen des Bürgermeisters

Die Biowärme des Bildungszentrums versorgt nun auch die Gemeindehäuser in St. Lorenzen

Otto1 01

 

Das Mehrzweckgebäude und das Wohnhaus 85 (ehemaliges Postgebäude) in St. Lorenzen wurden in diesen Tagen an das Biomassewerk des Bildungszentrums angeschlossen.

Festtagsstimmung beim Lesachtaler Dorf- und Brotfest auf dem Dorfplatz von Liesing

Mit dem Präsidenten des Kärntner Landtages, Ing. Reinhart Rohr, der Landeshauptmannstellvertreterin Dr.in Gaby Schaunig, dem Nationalratsabgeordneten Gabriel Obernosterer und dem Präsidenten des Europahauses Klagenfurt Nikolaus Lanner u. a. beehrten sehr prominente Besucher das Lesachtaler Dorf- und Brotfest.

Bürgermeister Franz Guggenberger würdigte in seiner Eröffnungsansprache das Fest als Schrittmacher und Impulsgeber im Dorfinneren von Liesing und verwies auf die in diesem Jahr neu geschaffenen Juwele, auf das Geigenbaumuseum und auf die Schusterwerkstätte.

Städte und Dörfer haben nämlich dasselbe Problem: Die Stadt- und Dorfzentren veröden und werden leer. Nicht so in Liesing. Mit sehr viel Eigeninitiative und mit öffentlicher Unterstützung hat sich der Dorfplatz von Liesing in den letzten Jahren ausgezeichnet entwickelt und wird Vorbildwirkung haben.

Bürgermeister Franz Guggenberger führte Rohr und Schaunig in das Geigenbaumuseum und in die Schusterwerkstätte.

 

Dorffest10                                                                                       

 

 

 

 

 

 

Frau Helga Lexer-Pichler (Mitte links) führte mit ausgesprochener Prägnanz und Fachkenntnis durch das Geigenbaumuseum.

 

Familie Hans und Gaby Schaunig machen Urlaub bei Freunden

Seit mehr als zwanzig Jahren verbringt die erste Landeshauptmannstellvertreterin Dr.in Gaby Schaunig mit Gatten Hans und Tochter Lisa ihren Urlaub in einer Ferienwohnung im Tuffbad im Lesachtal. Die Begeisterung für ihren Urlaubsort ist ungebrochen. Sie sind mit allem sehr zufrieden. Auch mit dem Wetter, das immer wieder Wanderungen zulässt. Vor allem sind es die Menschen ihrer Urlaubsheimat, die ihnen so wichtig sind und die sie als Freunde bezeichnen. Die Hirtenfamilie von der Wieseralm gehört genauso dazu, wie die Orta-Familie und viele andere. Annelies Pak von Orta/Xaveriberg und ihre Familie sind Nachbarn der Familie Schaunig in Wölfnitz bei Klagenfurt. Sie haben die Familie Schaunig zum ersten Mal ins Lesachtal gebracht.

Die Finanz- und Gemeindereferentin des Landes Kärnten, Gaby Schaunig, nimmt sich auch im Urlaub die Zeit, um eine Einladung von Bgm. Franz Guggenberger und Vzbgm. Gerald Kubin anzunehmen. Dabei geht es um Möglichkeiten und Hilfestellungen für unsere Gemeinde, für die sie immer „offen“ ist.

 

IMG 41081

 

 

Auftakt zur Dorfplatzgestaltung in St. Lorenzen

                                                                                                                                                                           

Die Gemeinde Lesachtal unter Bürgermeister Franz Guggenberger und die Dorfgemeinschaft St. Lorenzen luden die Dorfbevölkerung von St. Lorenzen zur Mitarbeit an der Gestaltung des „Dorfplatzes von St. Lorenzen“ ein.

50 Lorenznerinnen und Lorenzner kamen und diskutierten am 19. August 2014 um 19:00 Uhr an Ort und Stelle über den Vorentwurf des bekannten und erfahrenen Architekten DI Dr. Herwig Ronacher aus Hermagor.

Ergebnis und Aufgabenteilung:

Der Architekt lässt die diskutierten Einwendungen in seine weitere Planung einfließen, Bürgermeister Franz Guggenberger nimmt mit der Straßenverwaltung Kontakt auf, nachdem auch Straßengrund betroffen sein soll und der Vizebürgermeister und Obmann der Dorfgemeinschaft Gerald Kubin bemüht sich weiter um die Aufbringung der Finanzmittel.

„St. Lorenzen hat eine weitere Chance, mit einem attraktiven Dorfplatz ein Alleinstellungsmerkmal im Dorfkern zu verwirklichen“, erklärt der Bürgermeister Franz Guggenberger.

 Foto 1  Foto 2

  

Junges Wohnen in unserer Gemeinde

Die Gemeinde unterstützt junge Familien mit Sachleistungen

Im Einklang mit der Familienministerin Karmasin (ÖVP) sieht sich der Lesachtaler Bürgermeister Franz Guggenberger, was die Unterstützung junger Familien betrifft.

FamilienKarmasin

Sachleistungen, wie leistbare Erstwohnungen, günstige Tarife für den Kindergarten, das Trinkwasser und den Müll, gute Bildungsangebote im Kindergarten- und Pflichtschulalter, eine herzeigbare Winterdienstleistung u.ä. helfen jungen Familien weiter und machen unseren Lebensraum für sie attraktiv. Die Gemeinde Lesachtal kann diesbezüglich jeden Vergleich mit anderen Gemeinden Kärntens aufnehmen.

Bürgermeister Franz Guggenberger freut sich darüber, dass die Gemeinde im ehemaligen VS-Gebäude in Maria Luggau 3 Gemeindewohneinheiten mit 93m², 77m² und 51m² errichten wird.

Entwurf

In St. Lorenzen wurden kürzlich 3 ölbeheizte Gemeindewohnungen und 2 Gemeindewohnungen mit unzweckmäßigen Etagenheizungen auf Biomasse umgestellt.

Im Gemeindewohnhaus in Birnbaum wurde der Sanitärbereich erneuert und das Haus an die Biomasse Birnbaum angeschlossen.

Diese tolle Leistung der Gemeinde zeigt, dass hierorts nach schlüssigen Konzepten und bereits im Sinne der WIFO-Studie gearbeitet wird.

Investitionssummen netto:

Maria Luggau: € 470.000,-

St. Lorenzen:  €   35.000,-

Birnbaum:      €   34.500,-