Neubeanteilung der Bringungsgemeinschaft Güterweg Pallas-Assing

 

PallasAssingFoto3

 

Die Generalsanierung des Güterweges Pallas-Assing steht in der gemeinsamen Prioritätenliste des Landes Kärnten und der Gemeinde Lesachtal an erster Stelle.

Um diese so schnell wie möglich in Angriff nehmen zu können, bedarf es einer aktuellen Beanteilung aller Interessenten.

 

 

Die Agrarbezirksbehörde Villach entsprach am 01. Oktober 2014 dem Antrag der Gemeinde und der Bringungsgemeinschaft, diese Beanteilung auf der Grundlage des Kärntner Güter- und Seilwegegesetzes durchzuführen.

Mag. Karl Tillian und Ing. Thomas Brunner informierten die 42 Interessenten darüber, in welcher Weise jeder einzelne Interessent betroffen ist.

Die Interessenten ihrerseits konnten berechtigte Änderungswünsche und allfällige Korrekturen vorbringen.

Die mündliche Verhandlung war vom Willen aller Beteiligten bestimmt, dieses Gemeinschaftsprojekt zum gemeinsamen Wohle durchzuführen.

Einige Daten:

Weglänge: 4135 m

Finanzierung: 70 % Land Kärnten, 25 % Gemeinde Lesachtal, 5 % Interessenten

Erschlossene Fläche: 440 ha

Gesamtanteile: ca. 500

Geschätzte Gesamtkosten: ca. 1,2 Mio. Euro

 

20141001 130055