Ein Haus, das mehrere Zwecke erfüllen wird.

 

VSLuggau2

 

Das Gemeindehaus Nr. 55 in Maria Luggau ist nun bauverhandelt. Ab dem Herbst 2015 sollen drei barrierefreie Wohnungen, eine davon nach den Richtlinien für betreubares Wohnen, Wohnungssuchenden zur Verfügung stehen.

 

 

Weiters ist eine öffentliche WC-Anlage geplant, die den Bedürfnissen der vielen Besuchern des Wallfahrtortes entsprechen wird. Im Kellergeschoss hat sich bereits jetzt die Kräuterwerkstatt, von LEADER gefördert, komfortabel eingerichtet. Bereits fertig gestellte Abstellräume für die Mieter und der bestehende Gymnastikraum komplettieren das Untergeschoss.

Im Frühsommer 2015 soll mit der Generalsanierung begonnen werden. Diese umfasst die Erneuerung des Daches, der Fenster, der Heizungs-, Elektro- und Sanitäranlagen, die thermische Sanierung der Außenwände und die Erneuerung der Fußböden.

530.000,- Euro netto sollen laut Kostenschätzung für die Generalsanierung aufgewendet werden.

„Das wird eine Musteranlage, die mehrere Zwecke erfüllen wird“, ist man sich in der Gemeinde sicher und sieht darin eine Maßnahme gegen die Abwanderung.

 

VSLuggau3

Baubehörde, Anrainer und Vertreter der Gemeinde Lesachtal als Bauwerber

Foto: Gemeinde Lesachtal