Ein Winterkonzept mit neuen Qualitäten

 

Wi1

 

Auch ungeübte Langläufer sollen sich wohl fühlen.

 Seit dem Einsatz des neuen Pistenbully im Jahr 2012 ist die Qualität des Loipen- und Skitourenangebotes in unserer Gemeinde deutlich verbessert.

 

 

Nun erfolgt eine neuerliche Qualitätssteigerung. Der Verlauf der Sonnenloipe wird an einigen Stellen so verändert, dass ungeübte Wintersportler/innen nun leichter über die „Runden“ kommen. „Vor allem von Urlaubsgästen wurde mir dieser Wunsch immer wieder vorgetragen“, erzählt Vzbgm. Gerald Kubin, der sich mit voller Kraft für das „Winterkonzept“ der Gemeinde Lesachtal einsetzt, aber auch eine positive Finanzentwicklung im Auge hat.

Ein neues Finanzierungsmodell sichert die Zukunft des Langlaufes.

Die DSG Lesachtal, der TVB Lesachtal, das Bildungszentrum, die Dorfgemeinschaft St. Lorenzen und die Gemeinde Lesachtal sitzen nun im gemeinsamen „Boot“ und finanzieren die anfallenden Kosten. Eine jährliche Förderung des Landeshauptmannes Dr. Peter Kaiser, der Gemeinde Lesachtal und des Silvesterlanglaufes bringen weitere Einnahmen für das Budget. So konnte unser Vizebürgermeister Gerald Kubin trotz der Finanzierung des laufenden Betriebes bereits eine beachtliche Rücklage im Gemeindehaushalt hinterlegen. Das alte „Prinoth“ Pistengerät wurde in diesen Tagen zu einem sehr guten Preis ins Ötztal verkauft.

Text: Bgm. Franz Guggenberger

Fotos: Dorfgemeinschaft St. Lorenzen

 

Wi2

Thomas Guggenberger, Peter Scheiber aus Vent im Ötztal, Vbgm. Gerald Kubin, Walter Kubin