Bundesdenkmalamt illustriert den Klostergarten in Maria Luggau

 

klostergarten2

 

Das Bundesdenkmalamt überraschte kürzlich den Servitenkonvent und die Gemeinde Lesachtal mit einer Broschüre über den historischen Klostergarten in Maria Luggau.

 

 

 

Auf elf illustrierten Seiten erfolgt eine prägnante Darstellung von dem, was man über den denkmalgerecht rekonstruierten Klostergarten und dem restaurierten Spatzentempel wissen muss. „Der Weg von der ersten Besichtigung des „Spatzentempels“ 2007 bis zur Eröffnung des unteren Gartenparterres für die Allgemeinheit 2014 war ebenso „steinig“ wie die Reste der historischen Wegeführung, die man archäologisch freilegte“, beschreibt Frau Mag.ª Klever Geraldine vom BDA zufrieden resümierend den Werdegang dieses Werkes. Tatsächlich haben sich die Mühen des Bundesdenkmalamtes und der Diözese Gurk und das Mitwirken aller Beteiligten gelohnt. Der Klostergarten erlebt eine Beliebtheit und Bewunderung, wie diese von uns Einheimischen so nicht erwartet wurde.

Text: Franz Guggenberger

Foto: Mag. Simone Matouch

Hier kann man die Broschüre online durchblättern: