Jahreshauptversammlung des Hegerings 36 mit sehr ansprechendem Rahmenprogramm

 

JagdHegering

 

In weidmännischer Atmosphäre verlief die Jahreshauptversammlung des Hergerings 36 im Gasthof Leo Salcher in St. Lorenzen.

 

 

 

Der verantwortliche Hegeringleiter Johann Guggenberger konnte die beinahe vollzählig anwesenden Jagdausübungsberechtigten aus dem Bereich Maria Luggau, St. Lorenzen und Liesing begrüßen. Nach seiner positiven – wo notwendig auch kritischen – Berichterstattung aus dem eigenen Hegering übergab er das Wort an den stellvertretenden Bezirksjägermeister Bruno Maurer. Dieser berichtete in seinem interessanten Referat aus dem Bezirks- und dem Landesverband. Bgm. Franz Guggenberger sprach in seinem Grußwort davon, dass das Jagdgeschehen die Attraktivität unseres Lebens- und Wirtschaftsraumes hebe. Dies sei angesichts der Bevölkerungsentwicklung wichtig. Ein attraktiver Lebensraum trage nämlich dazu bei, dass Leute hier in der Gemeinde bleiben, zurück kommen oder hierher ziehen.

Fünf Leute aus dem Bereich des Hegerings sind derzeit im Ausbildungskurs, um die Jagdausübungsberechtigung zu erlangen!

Ein besonderes Ereignis bildete neben der hochwertigen Trophäenschau die musikalische Umrahmung der Jahreshauptversammlung durch die neu gegründete Jagdhornbläsergruppe „Longegg“. Hochtalentierte Musiker - in überwiegender Zahl Jäger jedoch allesamt jagdliche Hoffnungsträger - haben sich zu einer Jagdhornbläsergruppe zusammengetan. Im Jagdbezirk bestehen insgesamt drei Gruppen.

 

Jagdhorngruppe

v.l. Gottlieb Oberluggauer, Franz Ortner, Wolfgang Unterguggenberger, Florian Guggenberger, Christian und Alois Unterguggenberger

Text u. Fotos: Bgm. Guggenberger